login

Grundschule Rödental-Mitte

 

Tel.:   09563 / 74170

Fax:    09563/ 741750

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       4. Oktober 2017

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

herzlich willkommen an unserer Schule. Wir freuen uns, dass Sie und Ihre Kinder wieder gesund aus dem Urlaub und den wohlverdienten Ferien zurückgekehrt sind. In diesem Brief möchten wir Ihnen die neuesten Informationen für das Schuljahr 2017/18 mitteilen. Falls Sie das Bedürfnis haben, mich in dringenden Fällen zu erreichen können Sie mich gerne auch jederzeit unter der privaten Telefonnummer 09564/4330 erreichen. Oft ist ein Problem, das schnell aus dem Weg geräumt werden kann, gar nicht so belastend, wie wenn man es lange mit sich herumträgt.

Mein erstes Anliegen ist es, dass wir unsere Schüler ein gutes Schulklima spüren lassen. Denn Dinge (auch Schule), die Spaß machen kann man schneller erledigen und besser „ertragen“. Wer Spaß an seiner Beschäftigung hat, der hat schon fast gewonnen. Das geht uns Erwachsenen genauso.

Dazu können Sie als Eltern natürlich eine Menge beitragen. Wir wünschen uns offenen Umgang, ein gutes und offenes Miteinander, denn wir wollen alle dasselbe, nämlich das Beste für Ihre Kinder, die unsere Schüler sind.

 

Kollegium:

Auch in unserem Kollegium hat sich etwas getan. Frau Nadine Lehmann hat nach der zweiten Staatsprüfung unsere Schule verlassen und unterrichtet nun in Bad Rodach. Als neue Lehramtsanwärter im ersten Jahr sind Frau Linda Bohnet und Frau Lisann Jänsch an unsere Schule gekommen. Sie unterrichten je mit 8 Stunden in der Klasse 2a, 2b und 3a. Frau Kerstin Fischer wurde uns als neue Kollegin zugewiesen und ist mit zunächst 6 Stunden in der Klasse 1b eingesetzt und unterstützt Frau Röckelein. Die Klasse 4b übernimmt Frau Benirschke, die immer mittwochs als Übertrittslotse in den 5. Klassen an der Realschule Neustadt arbeiten wird. Als Prüfungsklasse hat Frau Tonia Jost die Klasse 3b übernommen.

Seit diesem Schuljahr haben wir 210 Schüler an der Grundschule Rödental-Mitte und so haben wir neu als Konrektor Herrn Dirk Pfeufer bekommen, der die Klasse 1c übernimmt und so das Team der Erstklasslehrer verstärkt, da in diesem Schuljahr 70 neue Schüler die Grundschule Rödental-Mitte besuchen.

Im Fach Werken und Gestalten sind Frau Brückner und Frau Wenzel an unserer Schule eingesetzt.

Frau Ute Friedel ist versetzt worden. Als Förderlehrerein steht uns nun dieses Jahr Frau Claudia Mohr am Donnerstag zur Verfügung.

Der Schwimmunterricht für unsere 3. Klassen liegt in diesem Jahr am Donnerstag in der 3. und 4. Stunde. Die vierten Klassen gehen am Freitag in der 1. und 2. Schulstunde zum Schwimmen.

Die Grundschule Rödental-Mitte ist weiterhin offene Ganztagesschule in der Grundschule. Das heißt, dass nach Anmeldung für das gesamte Schuljahr unsere Schülerinnen und Schüler kostenfrei an mindestens 2 maximal 4 Tagen (Montag bis Donnerstag) kostenfrei in der Schule betreut werden können. (die Anmeldungen sind schon abgeschlossen). In diesem Jahr nutzen dieses Angebot 87 Schülerinnen und Schüler unserer Schule dieses Angebot.

Das Fach Ethik wird auch in diesem Schuljahr parallel zum Religionsunterricht angeboten. Die Gruppe 1 (Klasse 1a, b, c) wird von Herrn Pfeufer unterrichtet. Herr Schwab unterrichtet die 2. Klassen in Ethik (2 a, b) und die Gruppe ¾ wird von Frau Bräutigam (3 Stunden) abgedeckt und ist verpflichtend für unsere Schüler ohne Bekenntnis bzw. mit nicht christlichem Bekenntnis. Hier steht die Gemeinschaft, Werte, Wertschätzung und Gespräche im Vordergrund.

 

Klassenverteilung im Schuljahr 2017/18:

 

1a       Herr Schwab                         1b       Frau Röckelein/Frau Fischer

1c        Herr Pfeufer                         2a       Frau Hillmert   /Frau Jänsch           

2b       Frau Gänslein                       3a       Frau Bräutigam/Frau Bohnet

3b       Frau Jost                               4a       Frau Freundl                                  

4b       Frau Benirschke

 

Unser Sekretariat ist mit Frau Neundorf an folgenden Tagen besetzt:

Dienstag, Mittwoch und Freitag von 7:15 – 13:00 Uhr. Am Montag und Donnerstag ist Frau Neundorf an der Grundschule in Creidlitz und deshalb ist an diesen Tagen der Anrufbeantworter eingestellt. Bitte sprechen Sie Ihr Anliegen auf diesen auf oder schreiben eine e-mail an:

gsroedental-mitte@t-online.de

 

Arbeitsgemeinschaften, Angebote:

Für das Schuljahr 2017/18 konnten Partner gewonnen werden, die Arbeitsgemeinschaften anbieten. Das freut uns sehr, denn so können Ihre Kinder sich für die angebotenen Programme anmelden und diese nutzen. Es gibt ebenso auch kostenpflichtige Arbeitsgemeinschaften im Angebot, die den Charme haben, dass die Kinder nach der Schule im Schulhaus diese nutzen können.

Die Unterrichtsstunden nach verpflichtender Stundentafel können gut abgedeckt werden und in einigen Klassen konnten zusätzliche Stunden zur Förderung auch über diese Stundentafel hinaus angeboten werden. So werden unsere Schüler besonders gefördert. Folgende Angebote sind bei uns im Hause/ bzw. beim Partner der Schule möglich: Manche sind mit Beiträgen verbunden.

Die Anmeldeformulare sind Ihnen schon zugegangen und die Anmeldungen rückgemeldet worden. Ab 4.10.2017 beginnen die A

 

BBC Coburg

Basketball gleich nach der Schule (Do)

AG Lesen, AG SINUS

Herr Schwab

Erlebniswelt Turnhalle

Frau Annette Kroß

Lesementoren/Sprachpaten

Frau Christine Freundl

HSC Coburg

Handball für Kinder (nur 1./2.Klasse)

Blasinstrumente

Musikschule (kostenpflichtig)

Musikschule

MUSIKALISCHE Früherziehung (Herr Granzin) (nur 1./2. Klasse) kostenpflichtig!

AG Schulspiel

Frau Benirschke

Computer AG

Herr Pfeufer

 

Die Anmeldung für eine AG läuft das gesamte Schuljahr, Abmeldungen sind während des Jahres nicht möglich.

 

Offene Ganztagesschule an der Grundschule

Unsere Schule ist offene Ganztagesschule an Grundschulen. Hierzu in alles Kürze: Es haben sich 87 Schülerinnen und Schüler für die Betreuung an 4 Unterrichtstagen (Montag bis Donnerstag) nach Schulschluss angemeldet. In dieser Zeit liegt sowohl die Hausaufgabenzeit, wie auch die Möglichkeit ein warmes Mittagessen einzunehmen (hierzu muss das Essen bestellt und bezahlt werden). Alle Kinder essen gemeinsam. Wer kein warmes Essen bestellt, isst sein selbst mitgebrachtes kaltes Essen. Die betreute Zeit wird mit Freizeitmöglichkeiten in Form von gemeinsamen Spielen, Sport oder Musik-AGs, sowie Lernzeiten unterteilt. Sie als Eltern prüfen bitte nach, ob Ihr Kind auch wirklich mit den schriftlichen Hausaufgaben schon fertig ist und erledigen notwendige Lernaufgaben noch zuhause. Bitte halten sie den Kontakt zu den Betreuern und zum Lehrer Ihres Kindes, um eventuelle Probleme, die auftauchen gleich mit zu lösen.

Ihr Kind ist für die Betreuung bis 16 Uhr für das gesamte Schuljahr angemeldet und kann davon nur in äußersten Ausnahmefällen von der Betreuung befreit werden. Diese Anträge sind an die Schulleitung schriftlich vorher zu stellen. Es ist nicht möglich, dass sich Kinder mündlich abmelden, da die Aufsichtspflicht für diese Zeit bei der Schule liegt.

 

SINUS-Schule

Um den mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundschulunterricht weiterzuentwickeln, fördert »SINUS an Grundschulen« die Zusammenarbeit von Lehrkräften, denn gemeinsam lassen sich Unterrichtsveränderungen besser planen, umsetzen und beurteilen. Unterstützung durch die Schulleitung ist für diese Arbeit wichtig, deswegen regt das Programm bei den Leitungen der teilnehmenden Schulen an, Rahmenbedingungen für die SINUS-Arbeit an der Schule zu schaffen und SINUS auch bei der Bildung eines Schulprofils zu nutzen.

Wenn Sie sich speziell über das Programm informieren wollen:

http://www.sinus-an-grundschulen.de

 

ANTOLIN – das Leseprogramm

Unsere Schule nimmt mit allen Klassen am ANTOLIN Leseprogramm teil.

Jedes Kind hat einen Benutzernamen und ein Kennwort zugewiesen bekommen. Dieses Zettelchen teilt der Lehrer Ihrem Kind in den ersten Schulwochen aus. Was macht ANTOLIN? Antolin überprüft das Leseverständnis Ihres Kindes.

Sie rufen im Internet das Programm www.antolin.de auf. Dann erscheint auf der linken Seite eine Spalte mit Benutzername, Kennwort (das ist das Ihres Kindes, bitte auf Groß- und Kleinschreibung achten!) und dann Anmeldebutton drücken.

In diesem Programm finden Sie nahezu alle, auf dem Markt befindlichen Bücher. Sie wählen das Buch, das Ihr Kind gelesen hat aus und rufen den Fragebogen auf. Dann hat Ihr Kind für den Fragebogen 30 min Zeit die Fragen zu lesen und zu beantworten.

Für jede richtige Frage sammelt Ihr Kind auf seinem Punktekonto Punkte. Der Lehrer sieht dann mit seinem Login, wie die Kinder der Klasse gearbeitet haben und kann die Leseeifrigkeit auch belohnen. Hierfür gibt es Urkunden, die mindestens zweimal im Jahr verteilt werden. Es macht den Kindern Spaß und fördert den Umgang mit dem PC und stärkt das Leseverständnis. Ermuntern Sie Ihre Kinder mitzumachen!

Klasse 2000

Unsere diesjährigen 2. und 3. Klassen (2a, 2b, 3a, 3b) nehmen weiterhin an dem Programm Klasse 2000 teil. Hier führt KLARO Ihre Kinder in ein gesundes und bewegtes Leben ein und möchte Entspannung, Bewegung und gesunde Ernährung im Leben der Kinder verankern. Ein wichtiges Programm in einer schnelllebigen Zeit. Die AOK trägt hierfür die Kosten. Und Gesundheitsförderin Frau Ulrike Umlauft besucht hierzu die Kinder in regelmäßigen Abständen. Auch die diesjährigen 1. Klassen haben wir hierfür angemeldet und wir hoffen, dass auch diese Kinder wieder für vier Jahre gefördert werden. Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder, indem Sie Ihnen gesunde und schmackhafte Pausenbrote und ein zuckerfreies Getränk anbieten und mitschicken. Natürlich darf auch eine Süßigkeit oftmals nicht fehlen, jedoch soll das Pausenbrot nicht aus „aufpackbaren, süßen Sachen“  bestehen. Denken Sie auch hier an Ihre und unsere Umwelt! Wasser oder Saftschorle unterstützen das Denken, zuckerhaltige Getränke jedoch machen noch mehr Durst und schaden den Zähnen.

Hausaufgaben

Hausaufgaben sind außerordentlich wichtig und müssen in den Unterricht einbezogen werden. Sie dienen einmal der Einübung und Sicherung des Gelernten im Anschluss an den Unterricht, der dazu oft kaum Zeit lässt, zum anderen auch der Vorbereitung des nachfolgenden Unterrichts. Schließlich werden die Schüler durch Hausaufgaben zum eigenen Lernen und Arbeiten erzogen. Sie, sehr geehrte Eltern, bitte ich deshalb, um die pünktliche und gewissenhafte Anfertigung der Hausaufgaben besorgt zu sein. Achten Sie bitte darauf, dass Ihr Kind ungestört am Nachmittag arbeiten kann, genügend Zeit zum Entspannen und Spielen hat und sich Hausaufgaben, die über mehrere Tage aufgegeben werden, entsprechend einteilt! Ihr Kind muss ein Hausaufgabenheft führen, in das jeder Lehrer alle mündlichen, schriftlichen und praktischen Aufgaben eintragen lässt. Dieses Heft dient auch Ihnen zur Information.

Es kommt niemals vor, dass ein Schüler „nichts“ aufhat.

In unserer Schule bekommt jedes Kind am Anfang des Schuljahres ein Hausaufgabeheft kostenfrei überreicht. Auch die Kinder der ersten und zweiten Klasse. Nutzen Sie dieses als Kommunikationsheft zwischen der Lehrkraft und dem Elternhaus, falls die Lehrkraft ein anderes Hausaufgabenheft bevorzugt.

Sollte einmal keine schriftliche Hausaufgabe gestellt worden sein, so ist zumindest der behandelte Stoff anhand des Hefteintrages und des Lehrbuchs zu lernen. Über den behandelten Unterrichtsstoff müssen die Schüler in der Folgestunde Rechenschaft ablegen können

Grundsätzlich gilt für alle Fächer, dass der im Unterricht durchgenommene, im Lehrbuch oder Schülerheft stehende Stoff für die nächste Stunde als Hausaufgabe zu lernen ist, auch wenn kein Eintrag im Aufgabenheft erfolgte.

Das Hausaufgabenheft enthält auch eine Tabelle, in der die Schüler ihre erzielten Noten eintragen können. Kontrollieren Sie bitte die Eintragungen regelmäßig und informieren Sie sich über die mündlichen Noten (auch Stegreifaufgaben), d. h. den gesamten Leistungsstand.  Bitte halten Sie Kontakt mit den Lehrkräften und nutzen Sie die Sprechstunden.

Erkrankungen

Eine telefonische Krankmeldung muss vor Unterrichtsbeginn erfolgen. Sollte dies bis spätestens 8.00 Uhr nicht geschehen, müssen wir – um unserer Aufsichtspflicht nachzukommen – die Polizei informieren, falls wir Sie nicht erreichen können. Geben Sie uns bitte sämtliche Rufnummern (z. B. auch am Arbeitsplatz) bekannt, unter denen wir Sie eventuell erreichen können. Die Krankheitsbestätigung (schriftliche Entschuldigung) muss bei einer eintätigen Erkrankung am nächsten Tag beim Klassenleiter abgegeben werden. Bei Erkrankungen von mehr als einem Tag geben Sie bitte telefonisch oder per mail die ungefähre Dauer der Erkrankung bekannt. Dauert die Erkrankung dann länger, bitten wir Sie Ihr Kind erneut zu entschuldigen.

Dauert die Erkrankung länger als 3 Unterrichtstage, so ist die Vorlage eines ärztlichen Attestes notwendig.  Es kommt immer wieder zu Problemen, wenn die Schule nicht über Beeinträchtigungen (z. B. Allergien, Epilepsie, Phobien) der Schülerinnen und Schüler informiert ist.

Hierzu geben wir Ihnen wieder den ausgefüllten Bogen zum Überprüfen, ergänzen oder verändern mit nach Hause. Bitte prüfen Sie diesen genau und geben ihn dann zügig Ihrem Kind wieder zum Abgeben in der Schule mit.

Beurlaubungen

Mindestens zwei Tage vor Beginn des Beurlaubungsdatums formlos und schriftlich abzugeben. Nachdem Anträge auf Beurlaubung wegen eines gebuchten Urlaubs immer häufiger werden (z. B. erster nach oder letzter Tag vor den Ferien), bitten wir Sie dringend, Ihre Urlaubsplanung nach beiliegendem Ferienplan durchzuführen. Für Urlaubsreisen kann grundsätzlich keine Beurlaubung ausgesprochen werden. Bei unerlaubter und unentschuldigter Verlängerung der Urlaubsreisen machen Sie sich eines Verstoßes gegen die Schulpflicht schuldig, dies kann von der Stadt mit einer Geldbuße geahndet werden. Durch das unentschuldigte Fehlen Ihres Kindes muss bei Leistungsnachweisen die Note „ungenügend“ erteilt werden.

 

Erkrankung / Unfall während des Unterrichts

Erkrankt ein Schüler während des Unterrichts, so kann er nur dann nach Hause entlassen werden, wenn er von einem Erziehungsberechtigten oder einer beauftragten Person an der Schule abgeholt wird. In dringenden Notfällen wird Ihr Kind über die Rettungsleitstelle stets zu einem Durchgangsarzt oder ins Krankenhaus Coburg gebracht.

Ihr Kind ist auf dem Schulweg und in der Schule versichert. Schulunfälle bzw. Unfälle auf dem Schulweg müssen unverzüglich dem Sekretariat gemeldet werden. Unter Schulweg fällt nur der direkte Weg zur Schule. Umwege zur Schule heben in der Regel den Versicherungsschutz auf.

Leistungsnachweise nach Beurlaubungen / Erkrankungen / Befreiungen

Jeder Schüler kann in einer Unterrichtsstunde über den Unterrichtsstoff der letzten besuchten Unterrichtsstunde abgefragt werden.

Schülerunfallversicherung

Erleidet ein Schüler in der Schule oder auf dem Schulweg einen Unfall, ist dies umgehend im Sekretariat der Schule zu melden, der behandelnde Arzt ist darauf hinzuweisen, dass es sich um einen Schulunfall handelt. Die Kosten übernimmt dann der kommunale Unfallversicherungsverband (Kuvb). Nehmen Sie keine Privatrechnungen an. Kein Versicherungsschutz besteht, wenn z. B. der Schüler den Schulbereich zur freien Gestaltung seiner Mittagspause verlässt oder vom kürzesten Schulweg abweicht.

Wertsachen

Die Schule besitzt keine sichere Verwahrmöglichkeit für Wertsachen. Bitte überzeugen Sie Ihr Kind, dass es nicht sinnvoll ist größere Geldbeträge oder sonstige Wertsachen in die Schule mitzunehmen. Im Verlust- oder Schadensfall kann kein Ersatz geleistet werden.

Handy

 

Die Handybenutzung in der Schule und auf dem Schulgelände ist verboten. Bei Nutzung wird das Handy von der Pausenaufsicht oder dem Lehrer sicher verwahrt und an die Eltern zurückgegeben. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber!

Pausenverpflegung

Eine optimale Ernährung ist die beste Voraussetzung für gute Leistungen und die Gesundheit Ihres Kindes. Trotz mannigfaltigem Nahrungsmittelangebotes können jedoch bei einzelnen Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen erhebliche Mangelsituationen auftreten. Geben Sie bitte Ihrem Kind eine gesunde und geschmackvolle Pausenverpflegung mit. Auch Obst sollte dabei sein.

In diesem Zusammenhang beteiligt sich unsere Schule auch wieder an dem Schulfruchtprogramm. Jeden Donnerstag werden unsere Schüler vom Gärtnerhof Pax beliefert.

 

Umweltschutz

Bitte halten Sie Ihr Kind auch an, dass es sich umweltbewusst verhält, indem es Müll trennt bzw. Müll vermeidet, Müll in die entsprechenden Mülleimer wirft und nicht auf den Boden fallen lässt und seinen Arbeitsbereich sauber hält.

Datenschutz

Während des Jahres können Ihre Kinder bei Schulveranstaltungen wie z. B. Sing- und Spielabend, Wandertagen, bei Besichtigungen, Wettkämpfen fotografiert werden. Diese Bilder werden auf Grund der Öffentlichkeitsarbeit der Schule im Jahresbericht, in der Homepage der Schule oder in der Zeitung veröffentlicht. Entsprechend den Datenschutzbestimmungen müssen wir Sie auf diesen Sachverhalt hinweisen. Zur Vereinfachung gehen wir davon aus, dass Sie Ihre Einwilligung geben, wenn Sie zu Schuljahresbeginn keinen formlosen, schriftlichen Widerspruch einlegen.

 

Offene Ganztagesschule/erweiterte Betreuung:

Unser Kooperationspartner ist der Verein “For you“. Es gibt es an der Schule eine offene Ganztagesbetreuung, die von Montag bis Donnerstag bis 16 Uhr kostenfrei stattfindet. Hier sind Hausaufgabenbetreuung, Essen, Spiele und Aktionen für die Kinder, die daran teilnehmen geboten. Bitte informieren Sie sich in der Schule, falls Ihr Kind auch noch daran teilnehmen möchte. Sollte Ihnen die Zeit bis 16 Uhr nicht ausreichen oder ist der Freitag ein wichtiger Betreuungstag für Sie können Sie diese erweiterten Betreuungszeiten über „For you“ kostenpflichtig buchen. Auch das warme Mittagessen kann bei „For you“ gebucht werden.

Kopiergeld

Kopiergeld wird in regelmäßigen Abständen, wie auch Materialgeld in WTG von den Kindern eingesammelt. Bitte geben Sie Ihrem Kind dieses nach Aufforderung des Klassenlehrers mit. Hierzu ist es sehr hilfreich, wenn das Geld in einem verschlossenen Umschlag mit Namen des Kindes versehen mitgebracht wird.

Termine zum Vormerken:

Im Anhang finden Sie eine Terminliste mit den bereits feststehenden Daten. Bitte merken Sie sich diese vor.

Schön wäre zu den gemeinsamen Veranstaltungen eine rege Teilnahme.

 

Sport

Bitte die Schule / Sportlehrkraft informieren über …

  • besondere gesundheitliche und körperliche Beeinträchtigungen des Kindes (z.B. Herzfehler, Allergien, Asthma, Epilepsie, Hämophilie, Diabetes, Wachstumsstörungen, Trommelfellverletzungen etc.);
  • gerade durchlaufene Infekte (z. B. Grippe), damit Rücksicht auf die verringerte Leistungsfähigkeit Ihres Kindes genommen werden kann (z.B. mit kleinem Zettel für Sportlehrer).

Bitte beachten Sie, dass sich Ihr Kind nicht selbstständig vom Sportunterricht befreien kann und dass Ihr Kind der Schulpflicht unterliegt, auch, wenn die Sport- oder Schwimmstunden in den Randstunden liegen. Das bedeutet, falls Ihr Kind an Sport oder Schwimmen nicht teilnehmen kann in dieser Zeit die Parallelklasse besucht und nicht zu Hause bleiben und später kommen oder früher nach Hause geschickt werden kann. Die Einschränkung für Sport- oder Schwimmtauglichkeit muss schriftlich von den Eltern oder einem Arzt mitgebracht werden. Mündlicher Zuruf wird als „Schwimmsachen vergessen“ vermerkt und geht in die Sportnote mit ein.

 

Für den Sportunterricht gilt:

Sportkleidung ohne Knöpfe und Reißverschlüsse, sporttaugliche Sportschuhe, die dem Kind gut passen. Der Schuh muss von dem Kind gebunden werden können. Bitte Schmuck an dem Tag des Sportunterrichtes zu Hause lassen. Bitte praktische Kleidung am Sporttag anziehen, so dass das Kind in der Lage ist zügig die Straßenkleidung gegen die Sportkleidung zu wechseln. Dies sollte auch zu Hause geübt werden.

 

Für den Schwimmunterricht gilt:

Bitte die Schwimmkleidung erst im Bad anziehen. Schwimmbrillen sind erlaubt (dagegen Taucherbrillen nicht!). Mädchen schwimmen im Badeanzug (nicht im Bikini). Ihre Kinder müssen der Schwimmlehrkraft Folge leisten, da sonst der Badebetrieb gefährdet werden kann.

 

Neue Konzepte

Diesem sehr ausführlichen Elternbrief liegen unsere neuen Konzepte bei.

Bitte lesen Sie sich diese sorgfältig durch. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Lehrkraft oder die Schulleitung.

Folgende Konzepte liegen zur Transparenz für Sie bei:

 

  • Konzept der offenen Ganztagesschule
  • Der Methodenlehrplan der Grundschule Rödental-Mitte
  • Konzept zur Zusammenarbeit Elternhaus und Grundschule
  • Schulprofil der Grundschule Rödental-Mitte

 

Lehrplan PLUS

Der neue Grundschullehrplan PLUS kommt nun in allen Jahrgangsstufen zum Einsatz kommen. Hier werden die Kompetenzen sehr groß geschrieben. Die ein oder andere neue Methode erfordert den Einsatz. Die Kinder sollen durch diesen Lehrplan besser gefördert und selbstständiger erzogen werden. Aus diesem Grund werden auch besondere Hinweise auf den verschiedenen Elternabenden gegeben. Bitte besuchen Sie diese regelmäßig, um bei den Neuerungen auf dem Laufenden zu sein.

Der neue Lehrplan erfordert auch neue Lehrbücher und Schülerbücher. Das heißt die Klassen 1 – 4 werden mit nagelneuen, bzw. im zweiten oder dritten Jahr eingesetzten Büchern versorgt. Bitte wirken sie auf Ihr Kind ein, dass diese, in der Anschaffung sehr hochwertigen Bücher auch pfleglich behandelt werden. Wir können sonst leider nicht umhin uns beschädigte Bücher von Ihnen ersetzen zu lassen.

(Ein Büchersatz der 1. Klasse kostet ca. 60 € pro Kind, in der 4. Klasse ca. 85 €.)

 

Informationen zur Entfernung von Zecken

 

Es gibt ein neues kultusministerielles Schreiben. In diesem geht es um Folgendes:

Tritt bei Kindern eine Zecke auf und wird diese in der Schule entdeckt, so haben Sie die Wahlmöglichkeit uns mitzuteilen, ob wir Sie in diesem Fall informieren sollen und Sie mit Ihrem Kind zum Arzt gehen oder, ob Sie es genehmigen, dass Ihrem Kind von einem Lehrer, der sich dieses zutraut, die Zecke entfernen zu lassen. Diesen Bogen müssen Sie uns bitte ausgefüllt zurückgeben. Falls Sie ankreuzen, dass ein Lehrer die Zecke entfernen darf, werden Sie mit einem Brief in Hausaufgabenheft oder der Wichtigmappe informiert, dass das passiert ist und die Stelle der Entfernung wird markiert. Die Zeckenentfernung wird als Schulunfall gemeldet, falls Spätschäden entstehen.

Bitte lesen Sie die Blätter gut durch und füllen diese entsprechend aus.

 

Verkehrserziehung

Unsere Viertklässler beginnen mit dem Verkehrsunterricht am 20.09.2017, 27.09.2017, 05.10.2017, Prüfung 12.10.2017. (Klasse 4b fährt von 8 – 9.30 Uhr, Klasse 4a fährt von 9.30 – 11.00 Uhr)

Für das Fahren im Realverkehr am 20.10.2017 benötigen wir wieder helfende Eltern. Bitte schicken Sie Ihren Kindern Fahrradhelm und entsprechende Kleidung mit.

 

Ernährungsführerschein

In den Klassen 1 – 3 werden wir wieder Ernährungsmodule mit Frau Haas (Ernährungsberaterin) anbieten. Für die benötigten Lebensmittel werden wir wieder pro Einheit 2 € einsammeln. Die dritten Klassen werden in 5 Einheiten den Ernährungsführerschein erwerben. Wir starten hiermit im Januar. Ein Elternbrief wird Sie genau informieren und die Termine mitteilen.

 

Evaluation

Unsere Schule wird in diesem Schuljahr extern evaluiert. Hier benötigen wir Ihre Mithilfe zu gewissen Zeiten. Bitte helfen Sie an den dann genannten Terminen unterstützend.

 

Liebe Eltern,

 

die Grundschule Rödental-Mitte wünscht sich zum Wohle Ihrer Kinder mit Ihnen eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. Bitte nutzen Sie immer wieder (unter Umständen auch telefonisch) die Sprechstunden zur Information über den Leistungsstand und das Verhalten Ihres Kindes. Sollten je Irritationen auftreten, so bitte ich Sie mit den jeweiligen Lehrkräften zu reden. Oftmals lassen sich bereits durch ein kurzes Gespräch Missverständnisse aufklären und Verstimmungen vermeiden.

Mit den besten Wünschen für ein harmonisches Schuljahr., auch in Namen aller Kolleginnen und Kollegen, sowie der gesamten Schulfamilie

 

Ihre

Christine Zetzmann, Rektorin

 

 
Design: byte-worker